Datengesellschaft

abstrakt-magazin_012_de_titel_1024x1024

ABSTRAKT No. 12 macht sich auf die Suche nach den Folgen der Datengesellschaft. Es diskutiert, was mit unsrer Wirtschaft passiert, wenn die Daten plötzlich knapp werden; zeigt, warum die trotz zunehmender Überwachung bleibende Intransparenz auch ihr Gutes hat und warum wir im neuen Daten-Zeitalter nicht einfach bessere Algorithmen, sondern vor allem unseren kritischen Verstand brauchen.

Redaktion: Hannes Grassegger, Stephan Sigrist, Michèle Wannaz.

Mit Beiträge von ETH-Soziophysiker Dirk Helbing, dem New Yorker Smart City Kritiker Adam Greenfield, dem englischen Precrime-Spezialisten Spencer Chainey, dem Informationsarchitekten Oliver Reichenstein oder Roger de Weck, Generaldirektor von Schweizer Radio und Fernsehen.

Kaufen im NZZ Store: HIER

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Mein Buch: Das Kapital...
Unsere Daten müssen uns gehören. Diese...
hannes1 - 11. Jul, 10:25
Gerald Loeb Award for...
Incredibly honored. Infos here.
hannes1 - 4. Jul, 16:37
Hannes Grassegger - Economist
Hannes Grassegger Photo: Felix Grisebach Twitter:...
hannes1 - 26. Jun, 20:29
3sat "Kulturzeit"
"Opa hat keine Lösung" – Meine Kritik...
hannes1 - 6. Jun, 15:15
Events 2018
Here is my schedule for 2018. I am just starting...
hannes1 - 5. Jun, 23:10
Neue Publikationen 2018
Juni: - Das Kapital bin ich. Kein & Aber Verlag....
hannes1 - 4. Mai, 15:34

RSS Box

Status

Online seit 4753 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Sep, 08:36

ABOUT & CONTACT
Abstrakt
akademische mitteilungen
AlJazeera
apparel resources India
ARTE
Arts Exhibitions
Auftritte
Beobachter
brand eins
Business Punk
Campus Verlag
Capital
CNN International
Das Magazin
Die Südostschweiz
... weitere
Profil
Abmelden